Wahl von Pfarrer Hoinkis auf die freie Stelle in Weil im Schönbuch

Liebe Gemeindeglieder,

vielleicht haben Sie es bereits gehört, jedoch ist die Nachricht noch ganz neu. Auf die freie geschäftsführende Pfarrstelle ist Pfarrer Hoinkis gewählt worden. Erlauben Sie mir, dass ich mich an dieser Stelle erstmal kurz vorstelle:

Mein Name Steffen Tim Hoinkis und ich bin 31 Jahre alt. In Scharnhausen einem Stadtteil von Ostfildern geboren, begann ich nach dem Abitur mein Theologiestudium in Neuendettelsau. Weitere Stationen waren Basel und Tübingen.

Während meines Studiums habe ich mich gerne mit der Kirchengeschichte auseinandergesetzt, da diese die vielfältigen Ausdrucksformen des christlichen Denkens, Glaubens und Lebens durch zwei Jahrtausende bis heute in den Blick nimmt. Außerdem geht sie dem Einfluss von Theologie und Frömmigkeit auf Bereiche des Sozialen und Politischen nach. 

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums, folgte das Vikariat in Altenmünster, einem Teilort von Crailsheim. Die letzten drei Jahre war ich als Pfarrer zur Dienstaushilfe bei Dekanin Dr. Juliane Baur im Kirchenbezirk Schorndorf unterwegs und habe dort die unterschiedlichsten Aufgaben, Verantwortungen und Herausforderungen übernommen.

Nach Vorgesprächen und Begegnungen mit dem Besetzungsgremium und dem Kirchengemeinderat bin ich auf die geschäftsführende Pfarrstelle gewählt worden.

Darüber freue ich mich außerordentlich und bin dankbar für das Vertrauen, welches mir entgegengebracht wird.

Unter den derzeitig besonderen Bedingungen sehe ich erwartungsvoll unserem Kennenlernen entgegen. Bei Besuchen, bei Gruppentreffen, bei Gottesdiensten oder zwischendurch auf der Straße.

Ich freue mich, im historischen Pfarrhaus und unter Ihnen heimisch zu werden, als Teil einer Kirchengemeinde innerhalb der großen Landeskirche und Gemeinschaft, die die frohen und bitteren Dinge des Lebens miteinander teilt. Menschen aller Altersgruppen und Prägungen möchte ich offen begegnen und freue mich dabei auf alles Neue und die Begegnungen mit Ihnen in Weil.

Ihr Steffen Tim Hoinkis