Mariaberg

Die Weihnachtspäckchen-Aktion

Der Kontakt zu den Mariaberger Heimen begann im Jahr 1968, als die Mitarbeiter der Kinderkirche beschlossen, an Weihnachten den Bewohnern von Mariaberg eine Freude zu machen anstatt die Kinderkirchkinder zu beschenken. Von der damaligen Leitung kam dann der Vorschlag, den Heimbewohnern, die keine Geschenke bekommen oder nicht nach Hause fahren können, ein Päckchen zu schicken und ihnen damit einen Wunsch zu erfüllen.
Bis heute erhalten wir jedes Jahr vor Weihnachten Wunschzettel aus Mariaberg, die dann im Neuweiler und Breitensteiner Lädle ausliegen und dort mitgenommen werden können.
Immer mehr Familien haben sich im Laufe der Jahre an der Weihnachtspäckchen-Aktion beteiligt, so dass inzwischen über 100 liebevoll verpackte Päckchen zusammenkommen. Der Mariaberger Fahrdienst holt die Päckchen ab.

Der Mariaberger Tag in Neuweiler

Wieder waren es die Mitarbeiter der Kinderkirche, die den Kontakt zu Bewohnern aus Mariaberg weiter ausbauen wollten. Ihre Idee war, Jugendliche und Erwachsene nach Neuweiler einzuladen. So kamen im Frühjahr 1976 die ersten Besucher mit dem Bus hierher. Bis heute reisen ungefähr 30 Gäste einmal im Jahr an und manche von ihnen sind schon von Anfang an dabei. Nach dem Gottesdienst gehen die Gäste mit ihren Gastfamilien, die sie meistens schon viele Jahre lang kennen, zum Mittagessen nach Hause. Am Nachmittag treffen sich alle wieder zu einem bunten Programm mit Kaffeetrinken in der Neuweiler Halle und freuen sich immer schon auf das Wiedersehen im nächsten Jahr.

Ansprechpartner

Verantwortlich für die Zusammenarbeit mit Mariaberg ist
Familie Montiegel
Bergwiesenstraße 21, 71093 Neuweiler Tel 07031 655047
E-Mail:  u.montiegel@web.de