Sanierung der historischen Wehrmauer geht weiter

Nach der Pause - wegen Winterwetter und Weihnachten - haben die Sanierungsarbeiten wieder begonnen. Das Sandstrahlen und die Einsetzung der Erdnadeln wird noch einige Wochen benötigen.

Sofern die Witterung mitspielt, könnten die Arbeiten noch vor Ostern zu einem Abschluss kommen.

Die Sandstrahlarbeiten, die mit sehr viel Sand und Staub verbunden sind, können hoffentlich bald vollends abgeschlossen werden.

Das Geländer ist bereits wieder installiert.

 

 

 

 

 

Der Winter hat der Wehrmauer-Sanierung eine Zwangspause verordnet

Sobald die Witterung es ermöglicht, geht die Sanierung im Januar 2018 weiter.

* Die Bauarbeiten befinden sich derzeit in einer "Winterpause". * * * * Die Zeitkapsel mit den Namen der Wehrmauer-Paten * * * * * * * * ist aber bereits seit Sept. 2017 fest eingemauert. * * * *


Sanierung der Wehrmauer kann wegen des frühen Wintereinbruchs erst Anfang 2018 abgeschlossen werden

Wie viele Steine unsere Wehrmauer zählt, weiß wohl niemand. Die Zahl der Patenschaften ist aber genau bekannt: derzeit schon über 450. Wer wird wohl die 500. Patenschaft übernehmen?

Das "Übergangswohnheim" für die Zauneidechsen wartet schon auf die Bewohner

Wehrmauer - Patenaktion - Ein Stück Geschichte adoptieren

Die Paten-Aktion war ein voller Erfolg!

Über 220 Personen haben über 500 Patenschaften abgeschlossen.

Wir bedanken uns sehr herzlich!!!

Durch die artenschutzrechtlichen Mehraufwendungen hat sich der Finanzierungsplan weiter erhöht.

Derzeit muss die Kirchengemeinde mit 206.000 € Aufwendungen rechnen.

Bankverbindung:

IBAN: DE42600692240000332003

BIC: GENODES1GWS

Bei weiteren Spenden im Verwendungszweck bitte angeben:

"Wehrmauer"