Diese Daten werden baldmöglichst aktualisiert.

Projekt Gemeindehaus Weil

Da das Gemeindehaus Obere Halde nach 50 Jahren Nutzung ohne wesentliche Reparaturen stark sanierungsbedürftig geworden ist, hat der Kirchengemeinderat Weil das Projekt Gemeindehaus auf den Weg gebracht.

Das Ziel ist ein neues Gemeindehaus in der Nähe der Martinskirche.

Spenden dafür sind herzlich willkommen.

 

Dazu haben im November 2009 zwei Informationsabende statt gefunden.

Dort wurden auch ausführliche Informationen zum Zustand unserer Gemeindehäuser vorgestellt.

Info-Abend zum Projekt Gemeindehaus am 15. Mai 2013

Beim letzten Infoabend zum “Projekt Gemeindehaus” am 15.5.13 wurden aus der Gemeinde viele kreative Ideen zu Finanzierungsaktionen gesammelt, die hier wie angekündigt in einer Listenform bereitgestellt werden: Link auf Aktionsliste.

 

Der Planungsausschuss des Kirchengemeinderats möchte gerne die zeitliche Planung der Aktionen koordinieren, damit es nicht zu ungewollten Überschneidungen der Aktionen untereinander oder mit anderen bereits geplanten kirchlichen Veranstaltungen kommen.

 

Die Gruppen und Kreise, welche sich vorstellen können eine oder mehrere der Aktionen durchzuführen, sollten dies daher bitte an Klaus Scholz (07157/532294) durchgeben, damit die Liste dementsprechend aktualisiert werden kann.

 

Es wäre toll, wenn hier bald einige der Aktionen durch Gruppen und Kreise oder auch gerne durch einzelne engagierte Gemeindeglieder angepackt würden nach unserem Motto: “Gemeinsam bauen wir ein Haus”.

Rückblick zum Info-Abend mit Ideenbörse am 15. Mai 2013

Beim Info-Abend mit Ideenbörse am 15. Mai zum Projekt Gemeindehaus kamen knapp 50 Personen zusammen.

Im Informationsteil informierte Kirchengemeinderat Jürgen Strate über die bisherige Entwicklung, den gegenwärtigen Stand und die geplante Weiterentwicklung des Projektes.

Alle Mieter des Grundstücks in der Metzgerstraße und Charlottenstraße haben andere Wohnmöglichkeiten gefunden.

Der Antrag auf Bezuschussung der Abbruchkosten ist gestellt. Wir warten derzeit darauf, dass es im Gemeinderat verhandelt wird. Wir hoffen, dass der Abbruch dann ab August 2013, jedenfalls noch vor Jahresende, erfolgen kann solange der Sanierungszeitraum noch läuft.

Jürgen Strate betonte noch einmal, dass dem Kirchengemeinderat die Entscheidung zum Abbruch der Gebäude nicht leicht gefallen ist. Jedoch hat sich der Zustand und der Zuschnitt der „Alten Wagnerei“ als so ungünstig herausgestellt, dass ein Umbau leider nicht realisiert werden kann. Im Blick auf die Finanzierung benötigen wir in den kommenden Jahren jedes Jahr neben Opfer und Spenden, den Zuwendungen im Rahmen des Gemeindebeitrags und den Rückstellungen im Haushaltsplan ca. 50.000 €. Im zweiten Teil dieses Abends wurde auch deutlich, dass es sehr viele Wünsche und Erwartungen an dieses neue Haus gibt. In einem dritten Teil wurde Ideen gesammelt wie dieses große Projekt auch finanziert werden kann. Sowohl die Wünsche als auch die Sponsoring-Ideen werden zusammengefasst und veröffentlicht. Jetzt schon ist deutlich, dass solch ein Projekt nur verwirklicht werden kann, wenn möglichst viele Menschen aktiv werden und sich beteiligen.

Die Beauftragung des Architekten kann erfolgen, wenn wir 50 % der Eigenmittel angesammelt haben. Bis zum Baubeginn müssen 2/3 vorhanden sein.

Die eingebrachten Rückmeldungen können hier angeschaut werden.

Info-Abend zum Projekt Gemeindehaus am 10. Juli 2012

Am 10. Juli 2012 fand ein Info-Abend zum Projekt Gemeindehaus statt.

Die erläuterte Präsentation ist hier einzusehen.